Skip to main content

Lana Coporda

Lana Čorpoda ist 1990 im ehemaligen Jugoslawien geboren und in München aufgewachsen. Ab 2010 hat sie in den Niederlanden Tanz an der ArtEZ Hoogeschool voor de Kunsten studiert. Als Tänzerin hat sie mit Orly Ami und Amos Ben-Tal für das CaDANCE Festival in den Haag und außerdem mit Giulio D’Anna und Loic Perela zusammengearbeitet. 2012 hat sie im Rahmen des MinorMaker Programms der Hochschule eine Forschungsarbeit zu Ironie im Tanz geleitet. Davon ausgehend choreographierte sie das abendfüllende Stück Take a closer look für vier Tänzer, das im GeneraleOost in Arnhem und in einer kürzeren Version beim ItsFestivalAmsterdam2014 aufgeführt wurde. Sie hat außerdem die interaktive Installation The Playground kreiert, das die Sinne anspricht, Sinneswahrnehmungen bewusst erlebbar macht und im Vorprogramm von Amos Ben-Tal und in Workshops zu sehen war. Im Sommer 2014 war ihr Stück It’s us. Is it? mit Tänzern und Tanztheaterstudenten in Tel Aviv zu sehen und nahm im Oktober 2014 am Programm One Night’s Dance des Dansateliers in Rotterdam für junge Künstler teil. Im März 2015 kreierte sie ein Duett für Kinder mit dem Titel De Zusjes van Draaiplaneet beim Tweetakt/Kaap Festival in Utrecht. Im Juni 2015 waren erste Ergebnisse ihrer Recherche zu Feminismus und der Repräsentation von Frauen Hestia and Sheela na gig im Dansateliers zu sehen.