Skip to main content

Joep van Lieshout

Joep van Lieshout: Enfant terrible, Visionär, Bildhauer, Unternehmer. Mit sechzehn wurde Van Lieshout an der Rotterdamer Kunstakademie angenommen. Nach seinem Abschluss gelangte er zu rascher Berühmtheit mit Projekten, die sich zwischen der Welt einfachen, klaren Designs und dem nicht-funktionalen Gebiet der Kunst bewegten: Skulpturen und Installationen, Gebäude und Möbel, Utopien und Dystopien.
1995 gründete Van Lieshout sein Atelier Van Lieshout; seitdem arbeitet er unter dem Namen des Ateliers, um den Mythos des künstlerischen Genies zu unterlaufen. Im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte hat das Atelier Van Lieshout ein wahres Füllhorn an Werken geschaffen, die an der Schnittstelle von Kunst, Design und Architektur angesiedelt sind. Die Gemeinsamkeit dieser Werke ist eine Anzahl von wiederkehrenden Themen, Motiven und Obsessionen: Systeme, Macht, Autarkie, Leben, Sex, Tod. Das menschliche Individuum im Angesicht eines größeren Ganzen. Dieses Oeuvre hat er in Museen und Gallerien weltweit ausgestellt, zum Beispiel an der PS1 in New York, der Hayward Gallery in London und dem Centre Pompidou in Paris.