Skip to main content

Bettina Böttinger

Bettina Böttinger © WDR

Bettina Böttinger wurde in Düsseldorf geboren und gehört seit Jahren zu den profiliertesten Talkshowmoderatoren des deutschen Fernsehens. Zu ihren wichtigsten Stationen zählte die Medienshow „Parlazzo“, die sie von 1991 bis 1995 im WDR Fernsehen präsentierte. 1993 ging sie mit „B. trifft...“ auf Sendung, einer Gesprächssendung, in der die Gäste zuvor nicht wussten, auf wen sie treffen. Mit dieser Sendung, die zu den Klassikern des Genres gehört, schrieb sie Fernsehgeschichte. Im September 2013 konnte sie ihr 20-jähriges Talk-Jubiläum feiern.

Es folgten die Shows „Böttinger“ sowie ihre aktuelle Talkshow „Kölner Treff“, mit der sie seit 2006 jeweils freitags im WDR Fernsehen zu erleben ist. Außerdem moderiert sie einmal monatlich die WDR-Kulturmatinee „West ART Talk“ und führt seit 2013 durch die WDR-Reportagereihe „B. sucht“.

Hinter den Kulissen ist Bettina Böttinger als Unternehmerin und Produzentin aktiv, aber weiterhin eine der engagiertesten Journalistinnen des Landes. So reiste sie gemeinsam mit der Kriegsfotografin Ursula Meissner durch Afghanistan und Bosnien und berichtete von ihren Erlebnissen. Für ihr vielseitiges soziales Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet: 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz, 2009 mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.