Campustriennale – College, Masterclass und Exhibition

© Ruhrtriennale/Jana Mila Lippitz

Hier treffen sich Talente und KünstlerInnen von morgen. Im College erleben Studierende aus aller Welt die Ruhrtriennale hautnah: bei Vorstellungsbesuchen, Künstlergesprächen, mehrtägigen Seminaren und Diskussionen. Die Masterclass ermöglicht jungen Künstlerkollektiven, ihre eigenen kreativen Visionen während des Festivals zu realisieren. Sie entwickeln Aufführungen inspiriert vom Themenkreis der Spielzeit „Zwischen Welten“ und werden unterstützt von international renommierten KünstlerInnen. Präsentation an zwei langen Theaterabenden am 17. und 18.09.2016. Im Rahmen der Exhibition erhalten 2016 vier junge FotografInnen die Chance, in zwei Meisterkursen von Daniel Josefsohn und Julian Röder neue Werkserien im Ruhrgebiet zu erstellen, die unter den Titeln „BUDE BETT BARGELD“ und „Licht unserer Tage“ während des Festivals gezeigt und in einem hochwertigen Kunstkatalog dokumentiert werden. – Die Campustriennale fördert und entdeckt eine neue Theater- und Künstlergeneration.

Nähere Informationen auf den Projektseiten.

Campustriennale College

Das Festival wird zum Begegnungsort für Studierende von Universitäten, Theaterinstituten und Kunsthochschulen aus Deutschland und Europa. Sie nehmen an Seminaren und Workshops teil, besuchen die Produktionen der Ruhrtriennale und treffen KünstlerInnen und Verantwortliche zu Hintergrundgesprächen. Sie diskutieren, sie feiern, sie entdecken das Ruhrgebiet, und sie tauschen sich aus über ihre ganz eigenen Vorstellungen von Theater, Kunst und Musik. Im Zentrum steht der Dialog zu ästhetischen und kulturpolitischen Fragen. Verschiedene Fachrichtungen treffen aufeinander, unterschiedliche Generationen, Nationalitäten, Kulturen und Ideen. Die Ruhrtriennale möchte mit diesem Programm den interdisziplinären Austausch zwischen angehenden KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und TheatermacherInnen fördern und zum Entstehen eines internationalen Nachwuchs-Netzwerkes beitragen.

College 1: 31.08. - 04.09.2016
Anton Bruckner University Linz
ArtEZ University of the Arts Arnhem
De Theaterschool Amsterdam
Ernst Busch Academy of Dramatic Art Berlin
Folkwang University Bochum
Hamburg University of Music and Theater
Hanns Eisler School of Music Berlin
Justus-Liebig-Universität Gießen
University Bayreuth
University of Music and Performing Arts Munich
Utrecht University
Zürich University of the Arts

Workshops:
Anik Fournier & Andree van de Kerckhove (ArtEZ University of the Arts Arnhem): Poetics of the Relation
Eva Holling & Matthias Naumann (manche(r)art): festival/space - What to see if looking around at the surroundings
Thomas Dreißigacker (Zuerich University of the Arts): Reflection as Spatial Practice

College 2: 14.09. - 18.09.2016
PLETA - Platform European Theatre Academies

Akademia Teatralna Warsaw
Bayerische Theaterakademie August Everding München
Erasmus Hogeschool Brussel / RITS School of Arts
Highschool Zuyd / Faculty of Arts Maastricht
Latvian Academy of Culture Riga
Mozarteum Salzburg
The University of the Arts / Theatre Academy Helsinki
Westerdals Oslo School of Arts

Workshops:
Laura Sipilä (University of the Arts Helsinki): Voice, Resonance, Imagination
Maria Zynel (Theatre Academy Warsaw): Someone Beyond Me
Yvette Fijen & Jan van Opstal (Highschool Zuyd  Maastricht): Speaking, Breathing, Moving - An interdisciplinary approach towards training the Actor
 

Kontakt:
Ruhrtriennale
Campustriennale College
Christoph Bovermann
c.bovermann@ruhrtriennale.de

Ein Projekt der Ruhrtriennale.

In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung.